Afrikanischer Frühling - Festival

Terra Africa e.V. und die Zinnschmelze laden zum Afrikanischen Frühling. Ein Festival der besonderen Art mit Kinderkonzert, Drum Cricle, Workshop, Comedy, Tanztheater und Party

„Sunu Gaal – Unser Boot“


15:00 Uhr Kinderkonzert mit Diamoral, anschließend Drum-Circle für die ganze Familie

Spannungsgeladene Mitmachaktion für Groß & Klein: Durch die mitreißenden Rhythmen ihrer Djembes ziehen die Trommler von Diamoral ihre kleinen und großen Gäste unweigerlich in den Bann. Es wird gemeinsam gesungen, geklatscht, gerasselt und getanzt. Wem es anschliessend in den Fingern juckt, der darf danach unter Anleitung der Ensemble-Mitglieder das Trommeln ausprobieren. Ein musikalisches Erlebnis für die ganze Familie, bei dem jeder auf seine Kosten kommt.

Eintritt: Kinder € 3,50
Erwachsene € 4,50
Trommeln sind vorhanden, eigene Instrumente/Trommeln dürfen mitgebracht werden

ab 16:30 Uhr: offene Instrumentenbau-Werkstatt „Trommeln, Rasseln & Co.“

Seminarraum, Materialkostenbeitrag: € 2,- oder Spende

Abendprogramm:

19:00 Uhr Marius Jung: „Singen können die alle“

Aufgewachsen im Rheinland, liefert der „Soul-Comedian“ Marius Jung amüsante, manchmal auch tiefgründige Einblicke ins Leben eines „Maximalpigmentierten“ unter weißen Deutschen. Weder liegt ihm Polemik, noch jammert er gern – lieber geht Marius Jung ethische Fragen in seiner ureigenen Mixtur aus leichtfüßigem Witz und schwarzem (sic!) Humor an. Und das inklusive viel Kölscher Toleranz und Zuneigung zu Bundesdeutschen, die ihren Platz zwischen tief sitzenden Ängsten und Political-Correctness-Überforderung noch nicht gefunden haben.

21:00 Uhr Tanztheater „Sunu Gaal – Unser Boot“ mit Diamoral
(Leitung: Aliou Badji)

Mit virtuosen Tanz- und Trommeleinlagen zaubert Diamoral eine atemberaubende Show auf die Bühne. Die Performance verflicht traditionelle Tänze und Rhythmen Westafrikas mit zeitgenössischen Elementen. Dabei geht es um das Thema Auswanderung nach Europa, damit verbundene Erlebnisse/Gefühle und das alltägliche, auch emotionale (Über-)Leben, Gefühle von Fremdsein, Angenommensein, Ent-und Neu-Verwurzelung in Deutschland/Europa. Sitzen wir alle in „Einem Boot“ oder ist Land in Sicht?
Anschließend stehen die KünstlerInnen für Gespräche zur Verfügung.

Eintritt Abendprogramm: € 12,-

ab 23:00 Uhr African Night Disco
Reggae, Afro-Beat und Afro-Pop von DJ Rude Bwoy

Eintritt: € 5,--
www.diamoral.de


Ort:
Adresse:
Zeit: Sa, 23. April 16, 15.00 Uhr - So, 24. April 16, 04.00 Uhr
Eintritt:

<< zurück