10. Hamburger Comedy Pokal

HINGEHN - LACHEN - SIEGER MACHEN!
Hauptrunde

Stand up Comedy von Christiane Olivier (Kerpen) gegen Stand up Comedy Malte Pieper (Köln), Moderation Niklas Heinecke.


Stand up Comedy von Christiane Olivier (Kerpen)


Die Schauspielerin und Autorin schlüpft in ihren Comedy Shows in verschiedene Rollen. Als alleinerziehende Mutter „Christiane“ ist sie gern gesehener Gast im „Quatsch Comedy Club“. Als „Olga Putin“ wollte sie eigentlich deutsche Bundeskanzlerin werden, doch die fleißige Russin muss den harten Weg gehen – von unten nach oben. Nach einigen Jobs als Klofrau und Fitness Instructor muss sie leider feststellen, dass das Leben in Deutschland alles andere als einfach ist. Die Männer haben nichts zu bieten und auch die deutschen Frauen können noch so manches von ihr lernen…


Tritt an gegen:


Stand up Comedy von Malte Pieper (Köln)


Haben Sie schon gewusst, wie man mit Kühlschränken den Kommunismus bekämpfen kann? Haben Sie jemals in einer ruhigen Stunde darüber meditiert, ob nicht vielleicht die Sonne am Klimawandel Schuld sein könnte? Und warum die Bemühungen der Jugend, Engagement zu zeigen, oft genug in einem Türkei-Urlaub münden?


Wie jetzt – Sie haben nicht? Kein Problem, dafür gibt es ja Malte Pieper. Dessen Gedanken gehen oftmals scheinbar krumme Wege, folgen jedoch in letzter Konsequenz unerbittlich dem abenteuerlichen Pfad der verblüffendsten Logik. Deshalb sind sie so erhellend. Und so extrem komisch.


Keine Frage, Malte Piepers Karriere hat rasant begonnen. Und weil sie nachweislich auch so weiter geht, drängt sich die Frage auf: Wie macht der das bloß? Eine mögliche Antwort lautet: Er liest. Die Überschriften in Boulevard-Zeitungen zum Beispiel. Die Bibel, die Krakeleien auf den Rückenlehnen von Schulbussitzen, ein Hinweisschild an einem ukrainischen Grenzübergang und - nicht zu vergessen - Liedtexte.


Atze Schröder über das junge Ausnahmetalent: "Malte Pieper - der Philipp Lahm der deutschen Comedy - jung, klein und hochtalentiert!



Ort: Zinnschmelze
Adresse: Maurienstraße 19, 22305 Hamburg
Zeit: Fr, 27. Januar 12, 20.00 Uhr - 22.30 Uhr
Eintritt: 14.00 € / VVK: 11.00 €
Reduziert: 12.00 € / VVK: 11.00 €
Altersbegrenzung: ab 14 Jahren

<< zurück